Städtebauförderung 2017: Über 4,7 Mio. Euro fließen in den Wahlkreis Wiesloch
Donnerstag, den 30. März 2017 um 16:45 Uhr

Karl Klein MdL informiert aktuell

Wahlkreis Wiesloch. Über 4,7 Mio. Euro aus dem städtebaulichen Jahresprogramm 2017 fließen in den Wahlkreis Wiesloch. "Eine schöne Nachricht für die geförderten Städte und Gemeinden, diese erhalten dadurch die nötige finanzielle Perspektive und Planungssicherheit für ihre weitere städtebauliche Entwicklung und können die Finanzhilfen im Rahmen des kommunalfreundlich ausgestalteten Förderverfahrens rasch wirksam einsetzen", sagte der Landtagsabgeordete Karl Klein (CDU).

Mit Finanzhilfen im Rahmen des Programms 2017 der städtebaulichen Erneuerung werden gefördert:

1. Leimen / Innenstadt / 1.100.000 Euro.
2. Malsch / Ortsmitte Malsch / 800.000 Euro.
3. Mühlhausen / Ortsmitte II / 400.000 Euro.
4. St. Leon-Rot / Ortskern III und IV / 1.500.000 Euro.

Zusätzlich werden Finanzhilfen aus dem Bund-Länder-Investitionspaket Soziale Integration im Quartier für folgendes Einzelvorhaben in folgendem städtebaulichen Erneuerungsgebiet bereitgestellt:

1. Mühlhausen / Ortsmitte II / Modernisierung Kindergarten: 926.000 Euro.

 

Weiterlesen...
 
Förderprogramm Wasserwirtschaft und Altlasten 2017
Donnerstag, den 30. März 2017 um 14:45 Uhr

Karl Klein MdL informiert über ausgewählte Projekte in seinem Wahlkreis Wiesloch

Wahlkreis Wiesloch. "Auch im Jahr 2017 werden wieder landesweit eine Vielzahl von Maßnahmen aus den Förderprogrammen Wasserwirtschaft und Altlasten gefördert. Insgesamt stehen dieses Jahr dafür rund 121 Mio. Euro zur Verfügung. Eingeplant sind für Fördermaßnahmen in der Wasserversorgung rund 23 Mio. Euro, in der kommunalen Abwasserbeseitigung insgesamt rund 50 Mio. Euro, für Wasserbau und Gewässerökologie (Hochwasserschutz) rund 40 Mio. Euro sowie für Fördermaßnahmen im Bereich Altlasten rund 8 Mio. Euro. Hierdurch werden — abhängig vom jeweiligen Fördersatz — Gesamtinvestitionen von über 200 Mio. Euro ausgelöst", informierte aktuell das baden-württembergische Umweltministerium die CDU-Landtagsfraktion.

Weiterlesen...
 
Struktur der Polizei darf Heidelberg und den Rhein-Neckar-Kreis nicht benachteiligen
Donnerstag, den 23. März 2017 um 15:30 Uhr

Äußerungen von Grünen-Politiker Sckerl unseriös und schädlich / Gemeinsame Pressemitteilung der Landtagsabgeordneten Karl Klein und Dr. Albrecht Schütte sowie des Heidelberger CDU-Kreisvorsitzenden Alexander Föhr

Albrecht Schütte - Alexander Föhr - Karl Klein

Mit Unverständnis reagiert die CDU in Heidelberg und Rhein-Neckar auf die Äußerungen des Grünen-Politikers Hans-Ulrich Sckerl. Dieser hatte bereits vor der letzten Sitzung der Projektgruppe zur Evaluierung der Polizeireform (EvaPol) vermeintliche „Entscheidungen“ in die Öffentlichkeit getragen. Sckerl hält die aktuelle Situation vor Ort anscheinend für so gut, dass er am liebsten ohne Evaluierung alles so lassen möchte, wie es nach der grün-roten Polizeireform geworden ist.

„Wir fragen uns, welche Motive ein Abgeordneter aus der Region wie Herr Sckerl hat, bereits vor Ende der Evaluierung öffentlich über Ergebnisse zu spekulieren statt den offiziellen Abschlussbericht abzuwarten. Ein solches Verhalten ist beim Ringen um Verbesserungen für Heidelberg und den Rhein-Neckar-Kreis schädlich und zudem politisch höchst unseriös“, so der Heidelberger CDU-Kreisvorsitzende Alexander Föhr und die Landtagsabgeordneten Karl Klein und Dr. Albrecht Schütte. „Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Kriminalitätsstatistik sind wir über solch ein Verhalten fassungslos.“

Weiterlesen...
 
Förderungen in Horrenberg, Balzfeld und Tairnbach
Donnerstag, den 23. März 2017 um 15:21 Uhr

MdL Klein informiert / Jahresprogramm 2017 des Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR)

Aktuell wurde der Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Wiesloch, Karl Klein (CDU), von Peter Hauk MdL, dem Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz des Landes Baden-Württemberg, darüber informiert, dass drei Projekte in seinem Wahlkreis durch das Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) ein Förderung erfahren. Nach Horrenberg fließen 29.180 Euro, nach Balzfeld 20.000 Euro und nach Tairnbach 13.140 Euro.

"Ich freue mich, dass mit dem ELR der ländliche Raum gestärkt und sowohl gewerbliche als auch private Investitionen gefördert werden. Das schafft und sichert Arbeitsplätze als auch das Wohnen im ländlichen Raum", sagte Klein.

Weiterlesen...
 
Ausbau des schnellen Internets kommt 2017 voran
Donnerstag, den 16. März 2017 um 17:33 Uhr

1,8 Mio. Euro: Land übergibt Zweckverband Fibernet Rhein-Neckar weitere Förderbescheide

Auf dem Foto von links nach rechts: Landtagsabgeordneter Dr. Albrecht Schütte (WK Sinsheim), Minister Thomas Strobl, Thomas Heusel vom Zweckverband Fibernet sowie Landtagsabgeordneter Karl Klein (WK Wiesloch).

Stuttgart / Rhein-Neckar. „Im Haushalt 2017 stellt das Land Baden-Württemberg mit 135 Millionen Euro fast doppelt so viel Mittel für den Ausbau der Breitbandinfrastruktur zur Verfügung wie in der Vergangenheit. Davon profitiert jetzt auch wieder der Zweckverband Fibernet, der vom Rhein-Neckar-Kreis und sämtlichen Kommunen getragen wird“, teilen die CDU-Landtagsabgeordneten Karl Klein und Dr. Albrecht Schütte mit.

„In einem ersten Schritt baut der Zweckverband den sogenannten „Backbone“, um damit das schnelle Internet bis in jede Gemeinde zu bringen. Die Pilottrasse ist bereits eingerichtet und weitere Teile des Backbones sind im Bau“, berichten Dr. Schütte und Klein. Für die Anbindung an das Backbone-Netz – unter anderem in der Region um Wiesloch/Walldorf – konnte der Verband jetzt aus der Hand von Innenminister Thomas Strobl einen weiteren Zuschussbescheid in Höhe von 1,8 Mio. € übernehmen.

Weiterlesen...