Klein, Martin, Philippi und Schütte: Funklöcher müssen schnellstens geschlossen werden!
Mittwoch, den 20. Februar 2019 um 13:45 Uhr

Gemeinsame Pressemitteilung der CDU-Landtagsabgeordneten Karl Klein, Claudia Martin, Julia Philippi und Dr. Albrecht Schütte vom 20. Februar 2019 / Landtagsfraktion will mit Drei-Punkte-Plan für besseren Mobilfunk sorgen

Rhein-Neckar / Stuttgart. Viele Handy-Nutzer haben selbst dort noch mit Funklöchern zu kämpfen, wo bereits ein schnelles Netz vorhanden ist. Der Grund: Die Mobilfunkanbieter stellen ihren Kunden nur ihr eigenes Netz zur Verfügung. Deshalb hat die CDU-Landtagsfraktion am gestrigen Dienstag (19. Februar) den Drei-Punkte-Plan „Funklöcher schnell schließen“ beschlossen.

Demnach sollen erstens die Mobilfunkanbieter noch häufiger miteinander kooperieren und die bereits bestehende Infrastruktur gemeinsam nutzen. Anders als beim Roaming findet bei diesem Infrastruktur-Sharing kein Netzwechsel statt, wodurch zeitliche Verzögerungen beim Verbindungsaufbau und damit Probleme beim Surfen minimiert werden.

Wo trotzdem kurzfristig keine zuverlässige Mobilfunkversorgung für alle Handy-Nutzer sichergestellt werden kann, muss zweitens lokales Roaming verpflichtend werden. Mobilfunkgeräte würden sich dann automatisch in das beste verfügbare Netz einbuchen. Unternehmen, die fremde Netze nur mitnutzen, müssten jedoch gleichzeitig zum Schließen weißer Flecken verpflichtet werden und das aufgebaute Netz ihrerseits öffnen. Sollten diese beiden Schritte nicht helfen, muss drittens der Bund eine staatliche Mobilfunkstrategie auf den Weg bringen. Zu prüfen wäre etwa ein Förderprogramm zum Schließen von Funklöchern.

Weiterlesen...
 
Badischer Fußballverband: selbstFAIRständlich
Freitag, den 01. Februar 2019 um 19:25 Uhr

Gewalt ist ein gesamtgesellschaftliches Problem und macht daher auch nicht vor dem Fußball Halt. Einzelne Vorfälle erwecken den Eindruck, die Gewalt auf Fußballplätzen nehme drastisch zu. Natürlich ist jeder Vorfall einer zu viel, daher entwickelt der bfv seit vielen Jahren Maßnahmen zur Prävention, zur Sensibilisierung und zur Lösung von Konfliktsituationen und Gewalt. Bestehende und neue Maßnahmen sind nun alle zusammen in einem Fair Play-Konzept zusammengeschrieben, das Fußballakteure auf alle Ebenen anspricht. Denn nur wenn jeder seinen kleinen Beitrag leistet wird Fair Play selbstFAIRständlich.

Linktipp: https://www.badfv.de/verband/engagement-soziales/fair-play/

Weiterlesen...
 
Klein: "Gute Nachrichten und Investitionen in die Zukunft"
Dienstag, den 29. Januar 2019 um 20:30 Uhr

Zumeldung vom 29. Januar 2019 / PM des Regierungspräsidiums Karlsruhe: Information über geplante Straßenbaumaßnahmen an Bundesfern- und Landesstraßen im Rhein-Neckar-Kreis, dem Neckar-Odenwald-Kreis sowie den Stadtkreisen Heidelberg und Mannheim im Jahr 2019

Heidelberg / Stuttgart / Rhein-Neckar. Karl Klein, der Landtagsabgeordnete des Wahlkreises Wiesloch und stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Rhein-Neckar, begrüßte die heutige Ankündigung des Regierungspräsidiums Karlsruhe hinsichtlich "zahlreicher dringend notwendiger Straßenbaumaßnahmen": "Das sind gute Nachrichten für die Metropolregion Rhein-Neckar. Unsere baden-württembergische CDU-Landtagsfraktion hat ein besonderes Augenmerk darauf, dass die Infrastruktur zügig saniert und erweitert wird. Gerade für unsere Wirtschaftsregion ist es von erheblicher Bedeutung, über ein gutes und funktionierendes Straßen- wie auch Schienennetz zu verfügen, dies sichert Arbeits- und Ausbildungsplätze in unserer Region. An dieser Stelle auch ein Dank an das Regierungspräsidium Karlsruhe für die bisher geleistete Arbeit. Im Zuge der Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen wird es an zahlreichen Stellen zu Vollsperrungen kommen, das bleibt leider nicht aus. Aber diese Bauarbeiten gehen vorüber und sind Investitionen in die Zukunft."

Weiterlesen...
 
BND-Präsident Kahl: "Nachrichtendienste notwendiger Bestandteil des wehrhaften Rechtsstaates"
Dienstag, den 29. Januar 2019 um 19:15 Uhr

Gemeinsamer Neujahrsempfang der CDU Rhein-Neckar und der CDU Reilingen

Reilingen. Für Karl Klein, den CDU-Landtagsabgeordneten des Wahlkreises Wiesloch, der für die baden-württembergische CDU-Landtagsfraktion den Wahlkreis Schwetzingen mitbetreut, in Hockenheim geboren und in Reilingen aufgewachsen ist, war es sozusagen ein Heimspiel: In der Spargelgemeinde fand am vergangenen Sonntag der gemeinsame Neujahrsempfang der CDU Rhein-Neckar und der CDU Reilingen statt. Rund 100 Gäste hatten den Weg in die Aula der Friedrich-von-Schiller Gemeinschaftsschule gefunden, unter ihnen die drei CDU-Parlamentarier Olav Gutting (Bundestag), Claudia Martin (Landtag) und Dr. Albrecht Schütte (Landtag) sowie der ehemalige Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Stephan Harbarth, der im November 2018 zum neuen Vizepräsidenten des Bundesverfassungsgerichtes gewählt wurde und daher alle politischen Ämter niederlegen musste.

Neben dem Festredner Dr. Bruno Kahl, Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), galt ein besonderer Willkommensgruß Reilingens Bürgermeister Stefan Weisbrod und seinem Amtsvorgänger Walter Klein, dem stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden und Bürgermeister Marcus Zeitler wie auch weiteren Bürgermeistern, Prinzessin Sabine I. vom Karnevalsverein Reilingen „Die Käskuche“, der CDU-Vorsitzenden Anette Schweiger, dem Chef der CDU-Kreistagsfraktion Bruno Sauerzapf und der Vorsitzenden der Frauen Union Rhein-Neckar Anette Dietl-Faude. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch die Musikfreunde Reilingen.

Weiterlesen...